“Ein Straßenbauer sollte immer einen guten Knieschützer wählen, der den Druck gut über das gesamte Knie verteilt.”

Bewegung ohne Schmerzen (Bewegen zonder pijn – Community- und Informationswebsite)

Martijn Schaaper, Gründer von Ultraknee, weiß als ehemaliger Bauunternehmer, wie es ist, jeden Tag auf den Knien zu arbeiten. Er stellte fest, dass viele seiner Kollegen trotz der Verwendung von Schonern Rücken- und Knieprobleme hatten. Die Forschung zeigte dies auch. In den Niederlanden leiden 11,6 % der Bevölkerung an chronischen Kniebeschwerden und 21,6 % leiden regelmäßig an Kniebeschwerden.

Er stellte fest, dass sich etwas ändern musste und suchte nach einer Lösung für dieses Problem. Ein Team aus Bewegungswissenschaftlern und Ingenieuren hat in Zusammenarbeit mit TNO, TU Delft und der Fachhochschule Den Haag einen Knieschützer entwickelt. Wir kennen diesen Knieschützer jetzt als “Ultraknee Hammock 2”.

“21,6 % der Bevölkerung leiden regelmäßig an Kniebeschwerden”

Martijn Schaaper: Ein Knieschützer aus Schaum bietet nur mehr Komfort, ist aber nicht automatisch besser für die Knie”. Das Gewicht des Benutzers bestimmt maßgeblich den Druck auf die empfindlichen Teile der Knie. Wird ein Schaumstoffknieschützer zwischen Knie und Boden gelegt, wird das Knie vorübergehend entlastet. Der relativ dünne Schaum drückt sich langsam zusammen und bietet bei maximaler Kompression eine geringe bis keine Druckverteilung. Ultraknee verfügt über einen stabilen Kunststoffeinsatz, der stark genug ist, um den Druck über das gesamte Knie zu verteilen und die elastischen Eigenschaften beizubehalten.”

Messungen bei TNO ergaben, dass der hohe Spitzendruck auf die empfindlichen Teile des Knies mit Ultraknee Hammock erheblich geringer war als der von Schaumstoffknieschützern. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum auf den Knien arbeiten, ist es häufig der maximale Druck, der eine Entzündung und damit Schmerzen im Knie verursacht. Diesen Spitzendruck zu vermeiden, führt zu einem nachhaltigeren Komfort und einer Verringerung der Beschwerden.

Entwicklungspartner

Team

Martijn Schaaper

Eigentümer

Walther Schravendeel

Produktspezialist & Bewegungstechnologe

walther@ultraknee.nl

Hugo van de Watering

Produktspezialist

hugo@inmarket.nl

Über InMarket

Wir beschäftigen uns mit viel mehr als nur Knieschützern. Ultraknee ist nur eines der Entwicklungsprojekte von InMarket. InMarket ist eine Agentur, die sich auf die Beratung, Gestaltung und Entwicklung von Produkten spezialisiert hat, bei denen sich Menschen und Technologie treffen. Die Menschen spielen dabei eine zentrale Rolle. Durch die Kombination von medizinischem und technischem Wissen sind wir in der Lage, sehr spezifische Probleme zu lösen. Dies hat u.a. zu Folgendem geführt:

Innovative Design-Gehhilfen wie ein 2-in-1-Rollstuhl und Rollator. In mehr als 25 Ländern weltweit verkauft.

Wassersparsystem für das Gastgewerbe. Gegenwärtig gibt es mehr als 4000 Systeme und 1 Milliarde Liter Wasser werden pro Jahr eingespart.

Menü